Es werden Bürger verpflichtet, bei Einsätzen gegen Bezahlung Pferdegespanne zu stellen.

1926 gehören dem Kreisgebiet Norderdithmarschen 19 Wehren mit 748 Kameraden an.

Die Kameraden der Wehr mit einem Automobil zum Außendeich gefahren.
Es werden neue Maßnahmen am Deich zum Schutz des Ufers gezeigt, die die Gefahr bei Sturmfluten mindern sollen.
Der Deichhauptmann Peter Vohs verpflichtet alle Wehren „wenn erforderlich und in alle Ewigkeit bei Gefahr zum Deich zu eilen und die Nächsten gegen die Fluten zu schützen“.